Mo bis Fr: 8:00 bis 17:00
0049 (0) 5250 9930-900

48 V-Mildhybrid-Batterien


Effizientere automobile Fortbewegung ermöglichen

Die auf den Modulbaukästen basierten Batteriesysteme von Voltabox können nicht nur mit großem Erfolg in einem breiten Bereich von Nischen- und Spezialanwendungen eingesetzt werden. Aufgrund der hohen Flexibilität eignen Sie sich auch hervorragend für die Integration von 48 V-Systemen in automobilen Anwendungen. Die Vorteile der 48 V-Technologie liegen dabei auf der Hand:

  • Es handelt sich um eine kostengünstige Alternative zu Vollhybriden oder reinen Elektrofahrzeugen, da nicht der gesamte Antriebsstrang angepasst werden muss.
  • Die 48V-Technologie erfreut sich einer steigenden Beliebtheit, da sie ein Baustein der Strategie von OEMs darstellt, um die ab 2025 für Ihre Fahrzeugflotten geltenden Emissionsziele, insbesondere für den CO2-Ausstoß, zu erreichen. Hier unterstützt ein 48 V-Mildhybridbatteriesystem durch die Reduzierung des Treibstoffverbrauchs.
  • Darüber hinaus helfen 48 V-Konzepte Leistungseinbußen beim weiter voranschreitenden Motoren-Downsizing auszugleichen bzw. die Fahrleistungen sogar zu verbessern. 

Zusätzlich kann Voltabox die ambitionierte Anforderungen dieser Anwendung nicht zuletzt aufgrund der hochmodernen BMS-Lösungen optimal erfüllen.

Leistungsfähigkeit

Die auf prismatischen LTO-Zellen basierten 48 V- Systeme bieten eine überragende Leistungsfähigkeit und passen ideal zu der anspruchsvollen Fahrdynamik von solchen Hybridlösungen. Bei einem Energieinhalt von ca. 1 kWh können kurzfristig Peakleistungen von mehr als 10 kW abgerufen werden.

Zyklenfestigkeit

Die sehr hohe Zyklenfestigkeit der LTO-Systeme von Voltabox ergänzt sich perfekt mit der geforderten hohen Zyklenzahl der Anwendung. Hier können im Extremfall mehrere hundert Zyklen pro Fahrt mit geringer DoD anfallen.

Somit stellen moderne 48V-Lithium-Ionen-Batteriesysteme für Mildhybrid-Fahrzeuge einen spannenden Markt mit hohem Potential dar für den Voltabox schon heute maßgeschneiderte Lösungen anbieten kann. Das notwendige Know-How schöpft Voltabox dabei aus einem Forschungsprojekt mit FEV, das die technologischen Grundlagen für den Einstieg gelegt hat und sehr vielversprechend verlaufen ist. Die Voltabox-Spezialbatterie ermöglicht die vollständige Kompensation der Anfahrschwäche durch einen zusätzlichen elektrischen Kompressor im Luftpfad sowie ein auf die Kurbelwelle aufgebrachtes, unterstützendes Antriebsmoment und durch weitestgehende Elektrifizierung von motornahen Nebenaggregaten. Das Ergebnis ist eine signifikant verbesserte Driveability und damit ein entscheidender Beitrag in puncto Akzeptanz auf Endkundenseite.

Sie möchten mehr über die Einsatzmöglichkeiten der Mildhybrid-Technologie erfahren? Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu Voltabox auf.